top of page
  • AutorenbildStefanie Böck

Hopp, Hopp!


Montag, 24. April, ist Nennungsschluss! Noch unschlüssig?

Hier kommen 12 wirklich sehr gute Gründe, warum ihr in Isny unbedingt dabei sein solltet...

1. Unsere Preise. Unsere Sponsoren geben Gas. Wir haben echt sehr coole Ehrenpreise. Und natürlich die hübschesten Schleifen überhaupt. Und für unsere Siegerehrungen überlegen wir uns immer irgendeine Überraschung. Letztes Jahr haben wir unsere Reiter winkend mit weißen Taschentüchern verabschiedet. Gänsehaut pur. Was wird es wohl in diesem Jahr sein? 2. Unser Bier. Und das ist in unserem Fall ein wirklich gutes Argument. Denn: Wir haben die Brauerei Stolz als unseren Partner im Boot. (Mit ihrem grandiosen Pilswagen!) Bei uns gibt's sogar ein Hindernis, mit zwei sehr hübschen Allgäuer-Stolz-Flaschen als Fangständer. (Das Design hat sogar den German Brand Award gewonnen! Also perfekt für unseren schönen Reitplatz....) 3. Unsere Jugend. Wir sind überzeugt, wir haben die fröhlichsten und aufmerksamsten Jugendlichen weit und breit. Die fiebern mit und spurten den ganzen Tag über die Anlage. Für ein gepflegtes Ambiente und für eine extrem charmante Stimmung. Probiert es einfach Mal aus und sprecht die an. Die sind IMMER hilfsbereit und freundlich. Versprochen. 4. Unsere Pommes. Pommes müssen einfach sein am Turnier. Und unsere sind besonders knusperig. Dafür sorgt Master of Menue: Ute Bongartz. Sie wacht seit Jahrzehnten über die Speisekarte und achtet auf anständige Preise. Auch dieses Jahr sind die übervollen Pommes-Schälchen wieder erschwinglich. Kann man nix sagen. Eine Portion geht noch... 5. Unsere Gäste. Ganz ehrlich? Bei uns sind eigentlich nur nette Reiter. Vielleicht liegt's an der herzlichen Begrüßung am Parkplatz, die engagiert jedem seine Lücke zuweisen. Jedenfalls schwappt die gute Laune von der Meldestelle, ins Stallzelt bis zur Bewirtung über die ganze Natur-Tribühne. Quasi eine Welle der Sympathie wogt über unsere Reitanlage. Springturnier eben. Da geht's immer bisschen lässig, aber auch spannend und sportlich zu. 6. Unsere Richter. Handverlesen. Jahrelang erprobt. Wirklich witzig, fachmännisch-kompetent und immer hellwach. Wir sind schon stolz, dass die uns so lang treu sind. Egal, ob sie aus Kißlegg kommen (Danke Tanja Fimpel - Du bist uns zu jeder Jahreszeit ein richterliches Fest) oder von Weiß-Gott-wo herfahren. Gut, ja klar: Wir bringen die Auswärtigen natürlich auch erstklassig unter. Zum Beispiel im Hotel Hohe Linde - ein Träumchen. 7. Unser Programm. Schon in die Ausschreibung geschaut? Dann wird's Zeit. Wir haben richtig schlaue Touren geplant für Profis, Amateure, Amazonen, Youngster und natürlich für die Jugend. Ehrensache. Bei uns sind da Reiter mit Herzblut und Sachverstand am Werk. Zeiteinteilung machen wir auch immer reiter- und pferdefreundlich. Wer das noch nie erlebt hat... -> Zeit wird's! 8. Unser Allgäuabend. Wo bitte werden Reiter zur Begrüßung einfach mal so zu Schupfnudeln und Freibier eingeladen? Na, bei uns natürlich! Am Donnerstag - zum Auftakt. Unter uns: Wir machen das aus Vergnügen. Wir haben es nämlich immer sehr nett mit unseren Gästen. So sind wir Allgäuer halt. Wenn wir eine Leidenschaft teilen, rücken wir zusammen. Beim Pferdesport zum Beispiel. 9. Unser Sprecher. Für Reiter vielleicht nicht soooo wichtig - aber für unser Publikum wirklich un-be-zahl-bar: der FT3-Turnierservice mit Fritz Trefzger. Ja, ja - wir wissen, wir sind keine Europameisterschaft und keine Deutsche. Aber wir haben's halt gerne profimäßig kommentiert. Der Grund: Das lockt immer irre viele Zuschauer an. Macht Euch auf Applaus gefasst! Der Fitz untermalt das dann fulminant... 10. Unser Parcours-Designer. Zu ihm fehlen uns ehrlich gesagt regelmäßig die Worte. Der ist einfach der Wahnsinn. Der gibt nicht nur unseren Jugendlichen vor dem Turnier einfach mal so noch schnell ein kostenloses Extratraining (letztes Jahr). Der baut auch vier Tage lang so, dass es bis zum Schluss spannend und echt sportlich bleibt. Ein echter Vollprofi. An dieser Stelle ein fettes DANKE an Dich Holli (Ralf Hollenbach). Du bist jedes Jahr echt ein sehr gutes Argument für Isny. 11. Unser Meldestellenteam. Gut, das Hüttchen ist etwas in die Jahre gekommen, dafür sind Profis innen drinnen absolut frisch und kompetent. Nicht wahr, Markus Kuhnle? Gummibärchen eingekauft? Vorfreude schon zügellos? Kurz musst Dich noch gedulden... ist ja bald soweit. 12. Unser Allgäu. Das müssen wir nicht erklären, oder? Verschneite Gipfel (Nagefluhkette mit Hochgrat), gelbe Wiesen mit Löwenzahn, Hügel, Berge, Kühe, Menschen. Unter uns: Wir nennen es Springturnier. Aber für die meisten ist es Urlaub. So. Diese lose Sammlung lässt sich freilich beliebig lange fortsetzen. Wir hoffen jetzt einfach, dass ihr Euch richtig entscheidet, liebe Springreiter. Der Reit- und Fahrverein Isny-Rohrdorf war mal ein Geheimtipp. Das ist vorbei. Jetzt ist es Kult. Wer so weit fährt, der macht was draus. Lang gepflegtes Prinzip. Klappt wunderbar. Und ihr könnt ein Teil davon sein.

Kurzanleitung: Isny anklicken bei der Turniersuche, nennen und - zack - schönstes Turnier des Jahres erleben. Ganz einfach. Wir freuen uns auf jeden Einzelnen. Ach, übrigens: Das Reiterjournal Baden-Württemberg und ClipMyHorse.TV Deutschland und die Schwäbische Zeitung kommen natürlich auch. Bis bald! Nur nochmal zur Sicherheit: 11. bis 14. Mai, Isny-Ratzenhofen Reit- und Fahrverein Isny-Rohrdorf Eure Isnyer PS: Alvar Schmidt-Bandelow weiß noch viel mehr gute Gründe, warum es hier cool ist. PPS: Fast vergessen! Wir haben Pferdesporthaus Loesdau versprochen, sie in ganz vielen Posts zu erwähnen. Here we go!

89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Großes Springturnier 13.-16.06.2024

Achtung Kurzentschlossene! Morgen ist Nennungsschluss für unser großes Springturnier bis Klasse S ** im Juni. Wir sehen uns dann vom 13.- 16.Juni auf unserer wunderschönen Anlage in Ratzenhofen. Seit

Comments


bottom of page